Materialisierungstool


Interaktive Installation
2 Bildschirme / Computergehäuse / Polaroidkamera /
Jahresausstellung FHNW, Aarau, 2008


Die Arbeit verbindet ein digitales und ein analoges Medium.
Auf dem Bildschirm trifft man auf eine Anleitung zur Bedienung dieses Tools: zeichnen, Knopf drücken und kurbeln. In einem vorgegebenen Interface neben der Anleitung zeichnet man sich mit einer Maus ein digitales Bild. Ist der Benutzer zufrieden, kann er den Knopf oberhalb des Bildschirmes drücken und anschliessend rechts die Kurbel drehen.. Während dem Kurbeln wird ein Kontakt ausgelöst, der das Geräusch einer Festplatte und eines Druckers ertönen lässt. Heraus fällt ein Polaroidbild mit dem langsam sich konstruierenden Abbild des zuvor digital Gezeichneten.